Editor: Behzad
Mofidi-Nasrabadi
    ELAMICA  
Vol 2, 2012


Editor: Behzad
Mofidi-Nasrabadi
    ELAMICA  
Vol 3, 2013


 

Editor: Behzad
Mofidi-Nasrabadi
    ELAMICA  
Vol 4, 2014

Editor: Behzad
Mofidi-Nasrabadi
    ELAMICA  
Vol 5, 2015

 


         

    Editor: Behzad Mofidi-Nasrabadi
    ELAMICA Vol 1, 2011
    Die Glyptik aus Haft Tappeh

    Interkulturelle Aspekte zur Herstellung und Bedeutung von Siegeln in der Anfangsphase der mittelelamischen Zeit

Die vorliegende Arbeit wurde im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 295 „Kulturelle und sprachliche Kontakte. Prozesse des Wandels in historischen Spannungsfeldern Nordostafrika/Westasiens“ an der Universität Mainz angefertigt. Bei der Untersuchung des Herrscherbildes im 2. Jt. v. Chr. in Elam als Thema des Teilprojekts A.6B sollte ein Corpus des vorhandenen Bildmaterials zur Herrscherikonographie erstellt werden. Dabei stellte sich heraus, dass ein großer Teil der Darstellungen auf Glyptik noch nicht genau bearbeitet wurden. Insbesondere fehlte eine detaillierte Untersuchung der Siegelungen aus Haft Tappeh, die eine relevante Rolle zur Behandlung des Bildrepertoires der frühen mittelelamischen Periode spielen1. So war eine zusammenfassende Untersuchung der Glyptik aus Haft Tappeh notwendig. Die Siegelabrollungen befinden sich heute zum großen Teil im ehemaligen Museum von Haft Tappeh. Eine kleine Anzahl wird im National Museum in Teheran und einige Exemplare in den Lagerräumen des Museums in Susa aufbewahrt.
Durch mehrere Aufenthalte in Haft Tappeh konnte der Herausgeber die dort befindlichen Abrollungen fotografieren und abschließend zeichnen. So wurde die notwendige Vorlage für eine ikonographische und antiquarische Untersuchung geschaffen. Allerdings soll bemerkt werden, dass hier kein Anspruch auf Vollständigkeit des Gesamtrepertoires der Siegelungen aus Haft Tappeh besteht. Die Originalsiegel sowie eine Reihe von Abrollungen, die von E. Negahban publiziert wurden, konnten nicht gefunden werden. Während der zweiten Kampagne eigener Grabungen in Haft Tappeh, die im Rahmen eines DFG-Projektes in Oktober-November 2005 durchgeführt wurden, wurden zwei weitere Abrollungen festgestellt, die hier behandelt werden. Die in den weiteren Kampagnen gefundenen Siegel und Abrollungen werden in einem gesonderten Beitrag bearbeitet. 

    2011, 512 Seiten, DIN A4, br., 978-3-88120-860-4, 79,80 Euro