Günther Ossimitz (†), Christian Lapp
Systeme
Denken und Handeln
Das Metanoia-Prinzip
Eine Einführung

284 Seiten, br., ISBN 978-3-88120-423-1, 24,80 Euro

Entstanden ist dieses Buch aus einem Vorlesungsskriptum „Einführung in die Systemwissenschaften“.
Im Zuge der Überarbeitung für die Buchfassung entstand ein weitestgehend neues Werk, das noch wesentlich stärker die praktische Seite des systemgerechten Denkens und Handelns in den Vordergrund rückt. Dennoch haben wir die systemwissenschaftliche Ausrichtung beibehalten nach dem Motto: „Eine gute Theorie erkennt man daran, was sie für die Praxis taugt.“
Mit dem vorliegenden Buch möchten wir einen Ein- und Überblick über die Vielfalt systemwissenschaftlicher Ansätze und systemischen Denkens geben. Wie es sich für eine Einführung gehört, haben wir dabei der Breite und Vielfalt den Vorzug gegenüber der Tiefe gegeben. Um Ihnen selbst eine erste Möglichkeit zu geben, sich dort zu vertiefen, wo Sie für sich einen Bedarf sehen, haben wir am Ende jedes Kapitels einige Literaturhinweise angefügt.
Zum Aufbau dieses Buches
Der Aufbau des Buches orientiert sich an den grundlegenden Dimensionen systemgerechten Denkens und Handelns:
• Vernetztes Denken
• Zeitliche Dynamiken verstehen
• Denken in Modellen
• Systemgerechtes Handeln
• Selbstorganisation und lebende Systeme