Gert Kadunz, Rudolf Sträßer
    Didaktik der Geometrie in der Sekundarstufe I
  
     288 S., br., ISBN 978-3-88120-376-0, 16,80 Euro

Das vorliegende Buch wendet sich an Mathematiklehrerinnen, Mathematiklehrer und an Studierende des Lehramtes Mathematik der Sekundarstufe I. Es beschreibt die elementare Geometrie als eine der Säulen der Schulmathematik. In seiner Konzentration auf das Lehren und Lernen zeigt es unterschiedliche Bezüge der Geometrie auf:
- Bezug auf die Menschen, die Geometrie betreiben,
- Bezug zu Lehrplänen und Schulbüchern,
- Bezug zu den Inhalten und Tätigkeiten im Unterricht.
Insbesondere behandelt das Buch die Verwendung des Computers und entsprechender Software, weil diese Instrumente seit vielen Jahren den Geometrieunterricht beeinflussen. Andererseits beschreibt der vorliegende Band auch die klassischen Tätigkeiten des Geometrieunterrichts (wie Konstruieren, Vermuten und Beweisen) ebenso wie die Verwendung der herkömmlichen Werkzeuge des Geometrieunterrichts (wie Zirkel und Lineal, Schere und Papier). Der Blick des Buches geht aber auch über diese Gegenstände der Schulgeometrie hinaus: Wie kann eine Didaktik der Geometrie das Verhältnis zwischen Geometrie und Grafik, das Verhältnis zwischen Software für den Unterricht und Software für den Ingenieur sehen? Die Ausführungen schließen mit einer Analyse Dynamischer Geometriesoftware, wie sie dem aktuellen Stand mathematikdidaktischer Forschung entspricht.


Gert Kadunz lehrt und forscht an der Universität Klagenfurt,
Rudolf Sträßer an der Universität Gießen.